Mehr WALD!

Veröffentlicht am 22.09.2019 in Fraktion

(AN)

Die SPD Fraktion unterstützt den Vorschlag aus der Stadtkämmerei unseren vorhandenen Stadtwald auszuweiten, in dem Nachbarland und landwirtschaftlich genutzte Flächen aufgekauft werden, um dies zu realisieren.

Sieht man sich den aktuellen Waldbericht von Förster Michael Durst an, sieht es momentan nicht gut aus, durch den deutlichen weltweiten Temperaturanstieg leidet der Wald gravierend unter der herrschenden Trockenheit. Der Grundwasserstand ist niedrig und somit die Reserven nur schwer zu erreichen. In vielen Gegenden Deutschlands wie u.a. im Mittelgebirge, im Westerwald oder bergischem Land kommt es schon zu flächenhaftem Absterben des Waldes, ein trauriges Bild zeichnet sich ab. In unserer Region ist die Buche maßgeblich betroffen, die erst kein Laub abwirft und dann abstirbt. Durch Stürme ist die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet, eine zügige Aufforstung ist erstrebenswert. Dabei sollen bevorzugt einheimische Baumarten verwendet werden. Der Wald ist nicht nur Wirtschaftsfaktor, sondern auch Erholungsraum und lebensnotwendiger Energiespeicher. Er bindet Wasser und produziert Sauerstoff.

Betrachtet man die Global Goals, kann man nur sagen, dass diese Ziele bindend sind und keine Modeerscheinung, sonst wird es in kürzester Zeit noch verheerender aussehen. Global denken und lokal handeln! Während hier der Wald unter der Trockenheit leidet und heimische Bäume und Sträucher unter Stress stehen, leiden in anderen Gebieten Menschen unter Trockenheit, Stürmen und Starkwetterereignissen. Zivilisatorisch bedingt und hausgemacht sind die Probleme, auf die die SPD Fraktion in den letzten 5 Jahren und darüber hinaus immer wieder hingewiesen hat.  Dabei forderte die Fraktion eine Biotopvernetzung und Ausweitung derWaldgebiete, begrünte Ackerränder, blühende Wiesen. Mehr Bäume an Wegrändern, die der Beschattung dienen. Vielfalt statt Monokultur! Alexandra Nohl forderte in ihrer Stellungnahme die Stadtverwaltung und den Gemeinderat auf, sich darüber Gedanken zu machen, den Klimanotstand auszurufen. Eine weitere SPD Forderung ist es, Schottervorgärten Einhalt zu gebieten und Anregungen zu schaffen, wir man pflegeleichte Gärten schafft. Weniger Versiegelung zulassen heißt auch, das städtische Mikroklima zu verbessern.

 

Homepage SPD Bruchsal

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

Gabriele Katzmarek unsere Bundestagsabgeordnete

Online Banner Gabriele Katzmarek

SPD

SPD in Europa

Bildergebnis für spd europa block

Arbeitskreis EUROPA

Bildergebnis für Arbeitskreis Europa SPD

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

10.10.2019 21:23 Jetzt ist eine gemeinsame Reaktion der Weltgemeinschaft gefragt
Fraktionsvizin Gabriela Heinrich schaut besorgt auf die Entwicklungen an der türkisch-syrischen Grenze. Die Türkei müsse dazu gebracht werden, die militärische Eskalation umgehend zu beenden. „Jetzt ist eine gemeinsame Reaktion der Weltgemeinschaft gefragt. Die Türkei muss dazu gebracht werden, die militärische Eskalation umgehend zu beenden. Syrien braucht Wege zum Frieden statt eine weitere Destabilisierung und humanitäre Krisen.

Ein Service von info.websozis.de

Gemeinde

Wanderungen

Counter

Besucher:2
Heute:20
Online:2

Kommt zusammen! Macht Europa stark.

SPD

Unsere Partnerstadt Sainte Marie aux Mines

30 Jahre

Deutsch - Französische Freundschaft

30 ans

d`amitié franco-allemande

Untergrombach - Ste. Marie aux Mines 

1989 -2019

Ste. Marie-aux-Mines ist seit dem 12.07.1989 Partnerstadt von Bruchsal. Sie hat rund 6.000 Einwohner und liegt im Elsass am Fuße der Vogesen. Vorwiegend mit dem Stadtteil Untergrombach ist die Partnerstadt verbunden. Dies hat auch einen besonderen Hintergrund: In den siebziger Jahren wurde von Bruchsaler Soldaten begonnen, einen verfallenen Soldatenfriedhof am Stadtrand herzurichten, auf dem über 1.000 deutsche Soldaten begraben liegen. Vorwiegend Untergrombacher Vereine festigten über Jahre die Freundschaft, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Untergrombach (1989) zur offiziellen Partnerschaftsunterzeichnung führte. Aufgrund der Nähe (200 km) und der guten Verständigungsmöglichkeiten ist Ste. Marie-aux-Mines auch ein sehr schönes Ausflugsziel

Sitzungstermine Bruchsal

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden