SPD vor Ort am Bahnhof Untergrombach

Veröffentlicht am 23.09.2018 in Ortsverein

Die SPD-Fraktion im Ortschaftsrat und der SPD-Ortsverein haben am Freitag, 21.9.2018 die Bürgerschaft zu einem Ortstermin eingeladen, um die Situation am Bahnhof in Untergrombach in Augenschein zu nehmen. Als Betreiber des Haltepunkts standen Siegurt Kohler und Torsten Vogel von der AVG Rede und Antwort.

Als erstes wurde der abgebaute Fahrkartenautomat auf der Bruchsaler Seite bemängelt. Für Reisende die Richtung Bruchsal fahren möchten ist erst ein beschwerlicher Fußmarsch durch die Unterführung nötig. So kommt es öfters zu gefährlichen Situationen, da kurzerhand die Gleise überquert werden, wie SPD Fraktionsvorsitzender Heribert Gross selbst schon mehrmals beobachtet hat.

Hat man den Automaten glücklich erreicht, ist es am Vormittag bei Sonnenschein schier unmöglich eine Fahrkarte zu lösen, da die Sonneneinstrahlung ein lesen des Display unmöglich macht.

Wie gut, dass an diesem Morgen die Sonne schien.  Herr Kohler versprach den Automaten um 90° drehen zu lassen, so dass dieses Problem behoben wird. Die Aussicht auf die Wiederkehr des zweiten Automaten bezweifelte Herr Vogel, da die Verkaufszahlen an den Automaten allgemein durch neue Vertriebsarten sinken.

Als nächstes wurden die Wartehäuschen in Augenschein genommen, hier fanden wir Mängel auf der Karlsruher Seite. Wie Reisende berichten, leckt es bei Regen in das große Wartehäuschen in dem sich der Automat befindet. Das zweite Häuschen hat keinerlei Windschutz, da hier immer wieder durch Vandalismus die Scheiben eingeschlagen wurden. Aber auch hier versprach man wenigstens für den Bereich der Sitzbänke Abhilfe zu schaffen.

Die Altortschafträte Horst Gringmuth und Hans Biedermann interessierte die Nutzung des neuen Bahnsteigabschnitts, dessen Bau sie noch zur aktiven Zeit begleiteten. Wie Siegurd Kolher von der AVG erläuterte, wurden die Bahnsteige verlängert, um den Einsatz dreiteiteiliger S-Bahneinheiten zu ermöglichen. Dies sei dem guten Zuspruch und steigenden Reisendenzahlen geschuldet. Für die Fahrzeuge der Bahn und der AVG sind unterschiedliche Bahnsteighöhen für ein Niveaugleiches ein- und aussteigen erforderlich. Mit dem Fahrplanwechsel 2023 wird es dann zwei Halteabschnitte geben. Über die Infotafeln werden Reisende dann rechtzeitig über den Halteort der einfahrenden Bahn unterrichtet. Ein Unterstand soll dann auch auf dem neu errichteten Bereich aufgestellt werden.

In diesem Zusammenhang wird auch die Einschleifung der S31 und S32 in die Karlsruher Innenstadt angedacht. Mit den zusätzlichen Halten der S-Bahn Rhein-Neckar bleibt die umsteigefreie Anbindung an den HBF Karlsruhe bestehen. Leider konnten die Vertreter der AVG auf die Frage von Karina Merten zum Erhalt der durchgängigen Verbindung von Menzingen nach Freudenstadt keine verlässliche Aussage machen. Durch die europaweiten Ausschreibungen wird es Veränderungen bei den Betreibern geben. Wie diese Verbindung dann ausgestaltet wird, kann zum heutigen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Zusammenfassend konnten wir feststellen, dass der Schienennahverkehr in Untergrombach in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen hat. Herr Kohler hat versprochen die festgestellten Mängel zeitnah zu beseitigen. Die Fraktionsmitglieder bedanken sich bei den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern für die Anregungen. Besondern Dank an die Mitarbeiter der AVG, die sich Zeit für diesen vor Ort Termin nahmen.

 

H.Gross

 

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Die Zeitung der Sozialdemokratie

Meine Stimme für Vernunft

Logo SPD.de

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Gabriele Katzmarek unsere Bundestagsabgeordnete

Online Banner Gabriele Katzmarek

SPD

SPD in Europa

Arbeitskreis EUROPA

Quellbild anzeigen

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:17
Online:1

Sitzungstermine Bruchsal