Stellungnahme zum Thema Neuausrichtung Stadtmarketing / Citymanager

Veröffentlicht am 21.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Fabian Verch für die SPD-Fraktion

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, Herr Bürgermeister, Frau Welge, meine Damen und Herren,

Stadtmarketing ist ein wichtiges Thema, nun muss es mit Leben gefüllt werden. Eines der Ziele des Stadtmarketings 4.0 für die Stadt Bruchsal lautet die „Aufwertung des städtischen Images zu einer liebens- und lebenswerten Stadt“.

Ich behaupte, Bruchsal ist durchaus bereits liebens- und lebenswert, hat aber in der Tat noch Potential nach oben. Insbesondere im Bereich der City.

Um diese Aufwertung zu erreichen, müssen wir verschiedene Aspekte in den Blickpunkt rücken.

Die Aufenthaltsqualität im Bereich der Innenstadt muss erhöht werden. In der Innenstadt rund um die Einkaufsstraße muss die Verkehrsbelastung zurückgehen. Wir brauchen mehr ausschließliche Fußgänger- und Fahrradzonen. Aufenthalts- und Lebensqualität erhöht man, indem die Menschen die Möglichkeit zum Flanieren erhalten. Im Bereich der City haben wir kaum Außengastronomie ohne Verkehrslärm. Das muss sich ändern!

Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad- und Fußgängerverkehr müssen durch infrastrukturelle Maßnahmen gefördert werden. Diese Möglichkeiten gibt es. Wenn dies mit der angesprochenen „Mobilitätsveränderung“ gemeint ist kann ich nur zustimmen.

Davon würde auch der Einzelhandel profitieren. Wo sich Menschen gerne aufhalten, wird auch gerne konsumiert. Insbesondere in den letzten Wochen haben wir gemerkt, was uns ohne einen lokalen Einzelhandel und/oder Gastronomie fehlt. Dieser darf nicht aussterben. Durch geschicktes Stadtmarketing kann hier entgegengesteuert werden. Einen Vorschlag zur Abmilderung der Corona-Ausfälle werden wir später in Form eines Antrags einbringen.

Darüber hinaus wertet ein funktionierender lokaler Einzelhandel eine Innenstadt enorm auf und hat auch Auswirkungen auf die Gesamtstadt.

Allein eine Stilllegung des motorisierten Verkehrs in der City sorgt nicht für den gewünschten Effekt, dass Menschen aus Nah und Fern in diese strömen. Nein, für das Erreichen des Ziels einer florierenden Innenstadt mit Ambiente und Aufenthaltsqualität müssen wir den Menschen etwas bieten. Hier ist die Stadt gefordert. Stadtmarketing gehört in die Hand der Stadt. Selbstverständlich in enger Zusammenarbeit mit allen handelnden Akteuren.

Wir brauchen Angebote für verschiedene Altersgruppen, die Einbindung unserer Kulturlandschaft, das Pflegen eines Alleinstellungsmerkmals. Dieses Alleinstellungsmerkmal hat die Stadt Bruchsal bereits mit dem Schloss. Hier schlummert viel unentdecktes Potential. Wir müssen es schaffen, dass das Schloss mit der Innenstadt verbunden wird. Stichwort Schlossachse, Stichwort Jahrmarkt, Weihnachtsmarkt am Schloss. Frau Welge präsentierte ja einige Ideen..

Doch Ideen allein sind schön und gut, was wir brauchen ist die Umsetzung dieser.

Hierfür müssen wir als Gemeinderat mutig sein.

Ich sehe auch im Bereich des Tourismusmarketing gute Möglichkeiten für Bruchsal. Die Nähe zum Kraichgau, aber auch das (durch Corona möglicherweise) sich verändernde Reiseverhalten der Menschen könnten Chancen für Bruchsal bergen, wenn man mit einem guten Konzept agiert.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass wir als SPD-Fraktion der Neuausrichtung des Stadtmarketings zustimmen und der Verwaltung dankbar sind, dass sie die Innenstadt in den Blickpunkt rückt. Die Innenstadt benötigt neue Impulse – was selbstverständlich nicht bedeuten sollte, dass die Ortsteile aus dem Fokus geraten sollten.

Wir stimmen der Gewährung des Zuschussbetrags an den Branchenbund und der neuen Organisationsstruktur zu. Die regulär zu besetzenden Stellen im Stadtmarketing wollen wir schnellstmöglich mit qualifiziertem Personal besetzt wissen.

Die Zeit bis zur Evaluierung der Maßnahme eines Citymanagers im Jahre 2021 sehen wir als Bewährungsfrist. Hier betone ich abermals, dass Stadtmarketing auf Dauer in die Hand der Stadt gehört. Gerade was die Personalhoheit angeht. Über diese wird zu Zeiten der Evaluierung neu zu diskutieren sein. Zustimmung zur Vorlage. Bruchsal muss sich gerade in schwierigen Zeiten klar mit innovativen Ideen am Markt positionieren.

Wir müssen die Weichen für die Zukunft stellen.

 

Homepage SPD Bruchsal

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

SPD Obergrombach

SPD Büchenau

 

SPD Helmsheim

 

SPD Heidelsheim

 

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

Gabriele Katzmarek unsere Bundestagsabgeordnete

Online Banner Gabriele Katzmarek

SPD

SPD in Europa

Bildergebnis für spd europa block

Arbeitskreis EUROPA

Bildergebnis für Arbeitskreis Europa SPD

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:2
Heute:3
Online:2

Gemeinde

Wanderungen

Kommt zusammen! Macht Europa stark.

SPD

Unsere Partnerstadt Sainte Marie aux Mines

30 Jahre

Deutsch - Französische Freundschaft

30 ans

d`amitié franco-allemande

Untergrombach - Ste. Marie aux Mines 

1989 -2019

Ste. Marie-aux-Mines ist seit dem 12.07.1989 Partnerstadt von Bruchsal. Sie hat rund 6.000 Einwohner und liegt im Elsass am Fuße der Vogesen. Vorwiegend mit dem Stadtteil Untergrombach ist die Partnerstadt verbunden. Dies hat auch einen besonderen Hintergrund: In den siebziger Jahren wurde von Bruchsaler Soldaten begonnen, einen verfallenen Soldatenfriedhof am Stadtrand herzurichten, auf dem über 1.000 deutsche Soldaten begraben liegen. Vorwiegend Untergrombacher Vereine festigten über Jahre die Freundschaft, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Untergrombach (1989) zur offiziellen Partnerschaftsunterzeichnung führte. Aufgrund der Nähe (200 km) und der guten Verständigungsmöglichkeiten ist Ste. Marie-aux-Mines auch ein sehr schönes Ausflugsziel.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Sitzungstermine Bruchsal

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden