Stellungnahme der SPD-FRAKTION zur Konzeption der Offenen Jugendarbeit in Bruchsal

Veröffentlicht am 29.01.2019 in Kommunalpolitik

Für die SPD-Fraktion Anja Krug

Manchmal – so hat es eine Erziehungwissenschaftlerin mal ausgedrückt – ist die Arbeit mit Jugendlichen so, als würde man einen Kaktus umarmen wollen. Erstmal abwehrend, wenig bequem und nicht unbedingt von allzu viel Zärtlichkeit und Dankbarkeit geprägt. Das ist aus meiner Sicht gut so und Zeichen für eine gesunde Lebensphase, in der man sich abgrenzt und seine eigene Identität definiert. Genau das macht die Arbeit mit Jugendlichen so spannend, so faszinierend und manchmal auch so herausfordernd. Und weil jede Zeit ihre eigenen Antworten auf diese Herausforderungen erfordert, braucht auch die kommunale Arbeit mit Jugendlichen immer wieder neue, überarbeitete Handlungskonzepte. Ein solches ausführliches Konzept bezogen auf die offene Jugendarbeit hat das Fachamt jetzt vorgelegt. Dafür danken wir allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die SPD-FRAKTION begrüßt ausdrücklich die gelungenen Verhandlungen mit dem Caritasverband. Der gemeinsam erarbeitetete neue Vertrag für das Jugendzentrum in der Südstadt eröffnet uns auch als Stadt neue Handlungsmöglichkeiten. Nicht nur, dass es eine stärkere konzeptionelle Zusammenarbeit durch das noch zu bildende Kuratorium offene Jugendarbeit – ein Vorschlag der 12 Handlungsbausteine in der vorliegenden Konzeption – geben soll, sonderns dass sich durch die strukturellen Veränderungen auch die Möglichkeit ergibt, den städtischen Stellenpool in der offenen Jugendarbeit um 1,5 Stellen aufzustocken. Dadurch können die in Kenntnis der Arbeit, die dort geleistet wird, berechtigten und lang gehegten Wünschen nach Stellenaufstockungen in den Jugenhäusern Heidelsheim und Untergrombach realisiert werden. Wir als SPD-FRAKTION haben dies hier im Gemeinderat, aber auch in den betreffenden Ortschaftsräten seit Jahren immer wieder gefordert. Wir sind froh, dass wir jetzt bald in den beiden gut angenommenen Jugendhäusern Heidelsheim und Untergrombach eine intensivere pädagogische Arbeit mit längeren Öffnungszeiten und der Möglichkeit, neue Ideen besser umzusetzen ermöglichen können. Daher hoffen wir auf eine baldige Besetzung dieser Stellen und auch auf entsprechende Impulse für die Jugendlichen Besucher der Jugendhäuser, sich mit ihren Ideen aktiv einzubringen.

Die zwölf akribisch erarbeiteten Handlungsbausteine müssen selbstverständlich vom Rat noch einzeln diskutiert und beschlossen werden. Im Grundsatz tragen wir als Fraktion jedoch die Idee mit, die offene Jugendarbeit noch stärker auszudifferenzieren und durch die Umsetzung der neuen Konzeption zu optimieren. Wir halten ein Kuratorium speziell für die offene Jugendarbeit für ein sinnvolles Instrument. Mit den ebenfalls aufgezählten Punkten: Ausrichtung von Freiflächen zu offenen Jugendplätzen an geeigneter Stelle, mobile Angebote wie ein Spielmobil, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit finden sie bei uns in der Fraktion spontane Zustimmung.

Wir erhoffen uns, dass mit der Umsetzung der Konzeption und einer stetigen Optimierung unserer Offenen Jugendarbeit unter Einbezug der Jugendlichen selbst echte Verbesserungen für unsere Jugendlichen erreicht werden können. Sozusagen, dass wir gute Bedingungen schaffen, unter denen mancher Kaktus vielleicht aus guten Gründen in dieser Lebensphase weiterhin nicht umarmt werden will. Aber dass wir ihm Bedingungen ermöglichen können, in denen er gerne erblüht und sich wohl fühlt. In diesem Sinne freut sich die SPD-FRAKTION auf zusätzliche „Kakteengärtner“ in unseren Jugendhäusern in Heidelsheim und Untergrombach und sagt zu, die folgenden Schritte zur Umsetzung der Konzeption für die offene Jugendarbeit konstruktiv und gerne zu begleiten. Alles Gute für die diejenigen, die an der Umsetzung beteiligt sind.

 

Homepage SPD Bruchsal

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

Gabriele Katzmarek unsere Bundestagsabgeordnete

Online Banner Gabriele Katzmarek

SPD

SPD in Europa

Bildergebnis für spd europa block

Arbeitskreis EUROPA

Bildergebnis für Arbeitskreis Europa SPD

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

Gemeinde

Wanderungen

Counter

Besucher:2
Heute:12
Online:2

Kommt zusammen! Macht Europa stark.

SPD

Unsere Partnerstadt Sainte Marie aux Mines

30 Jahre

Deutsch - Französische Freundschaft

30 ans

d`amitié franco-allemande

Untergrombach - Ste. Marie aux Mines 

1989 -2019

Ste. Marie-aux-Mines ist seit dem 12.07.1989 Partnerstadt von Bruchsal. Sie hat rund 6.000 Einwohner und liegt im Elsass am Fuße der Vogesen. Vorwiegend mit dem Stadtteil Untergrombach ist die Partnerstadt verbunden. Dies hat auch einen besonderen Hintergrund: In den siebziger Jahren wurde von Bruchsaler Soldaten begonnen, einen verfallenen Soldatenfriedhof am Stadtrand herzurichten, auf dem über 1.000 deutsche Soldaten begraben liegen. Vorwiegend Untergrombacher Vereine festigten über Jahre die Freundschaft, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Untergrombach (1989) zur offiziellen Partnerschaftsunterzeichnung führte. Aufgrund der Nähe (200 km) und der guten Verständigungsmöglichkeiten ist Ste. Marie-aux-Mines auch ein sehr schönes Ausflugsziel

Sitzungstermine Bruchsal

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden