26.04.2019 in Europa

Martin Schulz zu Gast in Bruchsal

 

Herrlicher Sonnenschein, die Außenbestuhlung des Wirtshauses am Europaplatz rot  und weiß dekoriert, dazu Europafähnchen und diese kribbelige Spannung: Wann kommt er?

Bereits vor 11 Uhr trudeln die ersten Interessierten ein. Der SPD Keisverband Karlsruhe Land unter der Führung von Christian Holzer hat geladen, Mittagspause mit Martin Schulz, dem ehemaligen Präsidenten des Europaparlamentes. Er spricht über sozialdemokratische Ideen für die Europäische Union sowie über die aktuellen Herausforderungen “Populisten, den Brexit und China“. Schulz ist ein Mensch und Mann des Volkes, dabei leidenschaftlicher Europäer, der Populisten entschlossen entgegen tritt.

Wenn er spricht, dann ist es enthusiastisch, ehrlich, gut verständlich und echt. Dieser Mann überzeugt durch seine angenehme Art, seine Erfahrung und sein freundliches Wesen. Kurzweilig nimmt er uns auf eine Reise vom kleinen Europa mit, einmal um den Kontinent und veranschaulicht uns, warum Europa so wichtig ist. Es fällt leicht seinen Worten zu folgen, er reklamiert nicht nur, sondern zeigt auch deutlich Wege auf, wie es zukünftig nur weiter gehen kann in Europa. Begründet aus welchen Geschichtlichen Ereignissen unsere Prägungen her rühren und was zu tun ist im Hinblick darauf, was unsere Kinder und Kindeskinder in Zukunft erwartet. Wir sollen Globalisierung als Chance betrachten und uns in Europa als Kraft zusammen schließen um Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.

Das Außengelände ist mittlerweile proppenvoll und auch die Oberbürgermeisterin, einige Gemeinderäte und Amtsleiter haben sich dazu gesellt, Schulz will sich keiner entgehen lassen.

 Und bei all dem Zeitdruck, schließlich hat er sich nicht weniger als 100 Termine vorgenommen im Europawahlkampf- steht Martin bereit und nimmt sich Zeit um Bilder, Fotos und Selfies mit uns zu machen. Wieder mit dieser menschlichen und freundlichen Art.

Lieber Martin Schulz, du darfst gerne auch zum Kaffeetrinken und zum Abendbrot nach Bruchsal b.z.w. seinen schönsten Stadtteil Untergrombach kommen.

Karina Merten

sie finden den BNN Bericht unter weiterlesen >>

Bild: SPD Untergrombach

30.05.2017 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Europatag in Bruchsal begeisterte die Besucher

 
Bild von E.F. Schäfer

Am 9.Mai war Europatag.

In Bruchsal informierten sich zahlreiche Bruchsalerinnen und Bruchsaler am Stand der SPD über die Angebote und die Arbeit der Europäischen Union.

Möglichkeiten, sich kundig zu machen, boten die verschiedenen Infobroschüren, die über Europa und die Strukturen der Europäischen Union informierten.

Mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Bruchsal, der die Veranstaltung organisiert hatte, konnte im persönlichen Gespräch über Europa diskutiert werden.

Zum selbst Mitmachen regte auch eine Tafel an, auf der alle Passantinnen und Passanten aufschreiben konnten, was für sie „Europa“ bedeutet.

Das „unbestrittene Highlight der Veranstaltung stellte jedoch die große Pinnwand dar, auf der jeder sagen konnte, was er oder sie über Europa denkt“, so Tobias Borho, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Bruchsal.

„Wir wollen als Partei, aber auch als überzeugte Europäer, ein Zeichen setzten und daran erinnern, dass Europa nicht weit weg von den Bürgerinnen und Bürgern ist, sondern ihnen überall im Alltag begegnet.“, erklärte Tobias seine Gedanken zum Europatag: „Ich denke, dass Europa die Menschen heute immer noch bewegt und sie zum Denken anregt.“.

Als die Veranstaltung beendet ist, passt kein Blatt mehr auf die Pinnwand. Wenn die Pinnwand ein Beleg für dieses Anregen zum Denken ist, scheint Tobias damit nicht ganz falsch zu liegen.

11.05.2017 in Europa

Allerbeste Grüße vom Europatag in Bruchsal auf dem Europaplatz!

 

Tobias Borho, Vorsitzender der Bruchsaler SPD, zum Europatag:
"Europa steht für Freiheit, Gleichheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, die Achtung der Menschenwürde sowie Toleranz, Gerechtigkeit und Solidarität. Dies sind Werte, die es gerade auch in schwierigen und turbulenten Zeiten zu verteidigen gilt, in denen sich Nationalismus und Populismus in Europa und der Welt wieder verstärkt breit machen. Unser freies Leben baut auf diesen Grundwerten Europas auf. Dies müssen wir uns und den Zweiflern Europas immer wieder bewusst machen."

Am 9. Mai 1950 begann das Projekt Europa mit dem Plan des damaligen französischen Außenministers Robert Schuman zur Schaffung einer übernationalen Verwaltung für die Kohle- und Stahlindustrie, der im nächsten Jahr zur Bildung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) führte - der ersten supranationalen Organisation in Europa. Über die Jahre hat sich diese Gemeinschaft zu EU weiterentwickelt, einer großen Familie, die heute zwar auch für manchen Streit, aber ebenso für Frieden und wirtschaftlichen Wohlstand zum Nutzen ihrer Bürger sorgt.

17.11.2015 in Europa

nous sommes unis

 

Der Terroranschlag in Paris ist ein Schock. Die Mörder sind mit äußerster Brutalität und Berechnung vorgegangen. Sie wollten so viele schutzlose Menschen wie möglich töten und sie richteten ihre automatischen Waffen wahllos gegen jeden. Letztlich ist dies ein Angriff, der uns alle treffen soll. Wir haben solchen mörderischen Terror in New York, in London, in Madrid erlebt. Es hätte auch Berlin sein können.

Wir fühlen mit den Opfern.

Wir denken an die Familien, die es getroffen hat. Sie brauchen das Zeichen, dass sie nicht allein stehen. Auch von uns Deutschen, von Europa insgesamt brauchen sie die Gewissheit der Solidarität.

Wir sind solidarisch mit Frankreich.

 

27.10.2014 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Haben Sie Interesse an Europa? -Dann kommen Sie das nächste Mal vorbei!

 

Treffen des mitgliederoffenen Arbeitskreises Europa der SPD Karlsruhe-Stadt und Karlsruhe-Land

Am vergangenen Donnerstag traf sich der Arbeitskreis Europa der SPD Karlsruhe-Stadt und Karlsruhe-Land im Verdi-Haus in Karlsruhe, um über die neue EU-Kommissionspitze zu diskutieren.

07.10.2014 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Unterschriftenaktion zu TTIP und CETA auf dem Marktplatz Bruchsal

 

Was wissen Sie vom Transatlantischen Handelsabkommen?

Mit TTIP sollen Konzerne Profite durch Fracking, Chlorhühner, Gen- Essen und laxen Datenschutz bekommen, auch die kommunale Daseinsvorsorge, Stichwort „Wasser“ ist gefährdet. Nicht die Bürgerinteressen werden vertreten, sonder die großer Konzerne. Es bedroht Europas Demokratie, Freiheit, Gesundheit und Rechtsstaatlichkeit.

 

Am 11.Oktober ruft die Organisation Campact zum Aktionstag gegen TTIP und Ceta auf, nachdem es die EU-Kommission unbedingt vermeiden wollte– europaweit sammeln Menschen Unterschriften gegen TTIP und CETA. Passant/innen informieren sich und diskutieren über das, was die EU im Stillen verhandeln wollte. Sie unterschreiben für eine Europäische Bürgerinitiative, die die Kommission abgelehnt hat.

Wir sammeln mit!

Am 11. Oktober ab 9h auf dem Marktplatz in Bruchsal

 

Mehr Informationen unter: https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

 

Über eine rege Teilnahme und Unterstützung für Europa, für Deutschland und unsere Kommune, würden wir uns sehr freuen,

herzlichst

 

Alexandra Nohl und Jürgen Schmitt 

31.03.2012 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

EU-Parlament regulierte außerbörslichen Derivate-Handel

 

Peter Simon MdEP: Intransparentes Finanzinstrument endlich an die Leine gelegt.
In seiner aktuellen EU-Info berichtet der SPD-EU-Abgeordnete über einen Beschluss des Europäischen Parlaments, das damit einen weiteren Baustein für nachhaltige Finanzmarktarchitektur setzt:

In seiner heutigen Plenarsitzung in Brüssel hat das Europäische Parlament mit breiter Mehrheit den außerbörslichen Handel mit Derivaten reguliert. "Damit haben wir eine weitere wichtige Konsequenz aus der Krise gezogen. Jetzt ist Schluss damit, dass diese oft hochriskanten Finanzgeschäfte im Umfang von zig Billionen Euro einfach an den Aufsichtsbehörden und den regulierenden Handelsplätzen vorbeilaufen. Diese Geschäfte im Dunkeln haben geradewegs in die Krise geführt", betont der baden-württembergische SPD-Europaabgeordnete Peter Simon.

31.03.2012 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Start für die Europäische Bürgerinitiative am 1. April

 

Peter Simon MdEP: Mehr direkte Demokratie - Bürgerinnen und Bürger können Europa aktiv mitgestalten.
In seiner aktuellen EU-Info berichtet der EU-Parlamentarier über ein demokratisches Instrument, das den EU-BürerInnen ab 1.April zur Verfügung steht:

Ab dem 1. April können sich die EU-Bürgerinnen und Bürger direkt an der Gestaltung der europäischen Politik beteiligen, denn dann tritt die im Lissabonvertrag beschlossene "Europäische Bürgerinitiative" in Kraft. "Jetzt haben die europäischen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Europäische Kommission dazu auffordern, zu einem bestimmten Thema einen Gesetzesvorschlag vorzulegen", begrüßt der baden-württembergische Europaabgeordnete Peter Simon die Europäische Bürgerinitiative.

18.02.2012 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

EU-Parlament macht Druck beim Schutz von Sparbüchern und Girokonten

 

Ein Gesetzesvorschlag für die Einlagensicherungssysteme für Sparbücher und Girokonten des baden-württembergischen Europa-Abgeordneten Peter Simon MdEU wurde mit überwältigender Mehrheit vom Plenum des Europäischen Parlaments angenommen. Simon geht es dabei vor allem um die Neuregelung der Einlagensicherungssysteme: "Sparerschutz auf Sparflamme ist mit uns nicht zu machen!" so Simon.
Hier der ganze Text der EU-Info...

09.02.2012 in Europa von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Globale Finanzkrise und lokales Handeln. Vortags- und Diskussionveranstaltung des OV Bruchsal

 

In der Vortags- und Diskussionsveranstaltung
Globale Finanzkrise und lokales Handeln führt das Thema zur Rolle der EU und den Akteuren im EU-Rat. Aber auch die Maßnahmen der EZB, die nicht immer im Einklang mit ihren eigentlichen Aufgaben stehen, sollen diskutiert werden. Letztendlich ist auch nicht klar, inwieweit lokale Lösungen möglicherweise im Konflikt zu europäischen Zielen stehen, oder umgekehrt: Wie wirken sich europäische Lösungen auf die Region aus?

Zu dieser interessanten und hochaktuellen Veranstaltung lädt der SPD-Ortsverein Bruchsal alle Interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ein.

Die Referenten:
Peter Simon MdEP
Guenther Schmidtke, attac
Heiner Sindel, Regionalbewegung
Roland Schäfer, Vorstandsvorsitzender Volksbank Bruchsal-Bretten
Norbert Grieshaber, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Kraichgau
Jürgen Schmitt, SPD Bruchsal
Moderation der Diskussion: Carsten Ramm, Intendant der Badischen Landesbühne

Globale Krise und lokales Handeln
am 16. Februar 2012
um 19:30
im Konferenzraum der Sparkasse Bruchsal-Bretten, Friedrichsplatz

Hier die Einladung...

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

SPD Obergrombach

SPD Büchenau

 

SPD Helmsheim

 

SPD Heidelsheim

 

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

Parsa Marvi unser Bundestagsabgeordneter

SPD

SPD in Europa

Bildergebnis für spd europa block

Arbeitskreis EUROPA

Bildergebnis für Arbeitskreis Europa SPD

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:22
Heute:40
Online:2

Gemeinde

Wanderungen

Kommt zusammen! Macht Europa stark.

SPD

Unsere Partnerstadt Sainte Marie aux Mines

30 Jahre

Deutsch - Französische Freundschaft

30 ans

d`amitié franco-allemande

Untergrombach - Ste. Marie aux Mines 

1989 -2019

Ste. Marie-aux-Mines ist seit dem 12.07.1989 Partnerstadt von Bruchsal. Sie hat rund 6.000 Einwohner und liegt im Elsass am Fuße der Vogesen. Vorwiegend mit dem Stadtteil Untergrombach ist die Partnerstadt verbunden. Dies hat auch einen besonderen Hintergrund: In den siebziger Jahren wurde von Bruchsaler Soldaten begonnen, einen verfallenen Soldatenfriedhof am Stadtrand herzurichten, auf dem über 1.000 deutsche Soldaten begraben liegen. Vorwiegend Untergrombacher Vereine festigten über Jahre die Freundschaft, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Untergrombach (1989) zur offiziellen Partnerschaftsunterzeichnung führte. Aufgrund der Nähe (200 km) und der guten Verständigungsmöglichkeiten ist Ste. Marie-aux-Mines auch ein sehr schönes Ausflugsziel.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Sitzungstermine Bruchsal