02.08.2021 in Ortsverein

Beste Stimmung beim SPD-Sommerfest

 

"50 Jahre Eingemeindung nach Bruchsal" - unter diesem Motto feierte der SPD-Ortsverein Untergrombach das erste Sommerfest unter Pandemiebedingungen. Bei leckerem Grillgut, Kuchen, Kaffee und Getränken kamen gute Begegnungen und Gespräche zustande. Man merkte den Gästen nach der langen Zeit des Lockdowns deutlich die Freude an "echten" Begegnungen an, so dass das Fest ein voller Erfolg war.

Dies war auch das Resümee des stellvertretenden Landtagspräsidenten Daniel Born, MdL, der neben Bundestagskandidatin Nezaket Yildirim, den Gemeinderät*innen Anja Krug, Alexandra Nohl und Fabian Verch und den Ortschaftsrät*innen Heribert Gross, Karina Merten und Rainer Müller zu gast waren.


Ein herzlicher Dank gilt allen Helfer*innen, die sich in der Planung und Durchführung des Festes eingebracht haben!

03.08.2019 in Ortsverein

Sommerwandern mit der SPD: Wann wir schreiten Seit´an Seit`

 
Von Untergrombach durch die Ungeheuerklamm zum Backhaus Sallenbusch

Das Thermometer zeigte weit mehr als 30 Grad und trotzdem trafen sich begeisterte Wanderer aus Heidelshem, Bruchsal und natürlich Untergrombach vor der Verwaltungsstelle um die Ungeheuerklamm zu entdecken und zu durchwandern. Wanderführer waren das Ehepaar Gross. Nach bereits wenigen Schritten war die Aussicht phänomenal! In Richtung Norden konnten wir bis Heidelberg schauen, im Westen waren die Pfälzer Berge zu sehen und im Süden sahen wir die Türme der Karlsruhe Raffinerie.

Der Weg schlängelte sich zwischen Steinbrüchen und Abhängen durch das Naturschutzgebiet. Kaum eine Menschenseele war unterwegs...Nach einer knappen Stunde strammen Fußmarsches erreichten wir die "Klamm" was so viel wie kleines Tal bedeutet. Sehr beeindruckend, wie sich die Natur hier austoben kann! Wir überquerten die Klamm über eine schöne Holzbrücke und trafen auf der anderen Seite unsere Wanderfreunde aus Obergrombach.

Die Landschaft veränderte ihr Gesicht: Reben tauchten auf als wir den Wald verließen und in der Ferne war der Dobel zu sehen. Wir bahnten uns den Weg über Wiesen und Felder bis wir schließlich im Sallenbusch ankamen. Zwei Stunden Marsch Bergauf und Bergab, da hatten wir unsere Flammbrote, Bratwürste oder einen Wurstsalat wahrlich verdient und so speisten wir und tauschten Gedanken aus.

Einige waren mit dem Auto dazugekommen und boten uns einen komfortablen Heimweg an.

Wann wir schreiten Seit an Seit wird bald wiederholt! 

KaMe

23.09.2018 in Ortsverein

SPD vor Ort am Bahnhof Untergrombach

 

Die SPD-Fraktion im Ortschaftsrat und der SPD-Ortsverein haben am Freitag, 21.9.2018 die Bürgerschaft zu einem Ortstermin eingeladen, um die Situation am Bahnhof in Untergrombach in Augenschein zu nehmen. Als Betreiber des Haltepunkts standen Siegurt Kohler und Torsten Vogel von der AVG Rede und Antwort.

Als erstes wurde der abgebaute Fahrkartenautomat auf der Bruchsaler Seite bemängelt. Für Reisende die Richtung Bruchsal fahren möchten ist erst ein beschwerlicher Fußmarsch durch die Unterführung nötig. So kommt es öfters zu gefährlichen Situationen, da kurzerhand die Gleise überquert werden, wie SPD Fraktionsvorsitzender Heribert Gross selbst schon mehrmals beobachtet hat.

Hat man den Automaten glücklich erreicht, ist es am Vormittag bei Sonnenschein schier unmöglich eine Fahrkarte zu lösen, da die Sonneneinstrahlung ein lesen des Display unmöglich macht.

Wie gut, dass an diesem Morgen die Sonne schien.  Herr Kohler versprach den Automaten um 90° drehen zu lassen, so dass dieses Problem behoben wird. Die Aussicht auf die Wiederkehr des zweiten Automaten bezweifelte Herr Vogel, da die Verkaufszahlen an den Automaten allgemein durch neue Vertriebsarten sinken.

Als nächstes wurden die Wartehäuschen in Augenschein genommen, hier fanden wir Mängel auf der Karlsruher Seite. Wie Reisende berichten, leckt es bei Regen in das große Wartehäuschen in dem sich der Automat befindet. Das zweite Häuschen hat keinerlei Windschutz, da hier immer wieder durch Vandalismus die Scheiben eingeschlagen wurden. Aber auch hier versprach man wenigstens für den Bereich der Sitzbänke Abhilfe zu schaffen.

Die Altortschafträte Horst Gringmuth und Hans Biedermann interessierte die Nutzung des neuen Bahnsteigabschnitts, dessen Bau sie noch zur aktiven Zeit begleiteten. Wie Siegurd Kolher von der AVG erläuterte, wurden die Bahnsteige verlängert, um den Einsatz dreiteiteiliger S-Bahneinheiten zu ermöglichen. Dies sei dem guten Zuspruch und steigenden Reisendenzahlen geschuldet. Für die Fahrzeuge der Bahn und der AVG sind unterschiedliche Bahnsteighöhen für ein Niveaugleiches ein- und aussteigen erforderlich. Mit dem Fahrplanwechsel 2023 wird es dann zwei Halteabschnitte geben. Über die Infotafeln werden Reisende dann rechtzeitig über den Halteort der einfahrenden Bahn unterrichtet. Ein Unterstand soll dann auch auf dem neu errichteten Bereich aufgestellt werden.

In diesem Zusammenhang wird auch die Einschleifung der S31 und S32 in die Karlsruher Innenstadt angedacht. Mit den zusätzlichen Halten der S-Bahn Rhein-Neckar bleibt die umsteigefreie Anbindung an den HBF Karlsruhe bestehen. Leider konnten die Vertreter der AVG auf die Frage von Karina Merten zum Erhalt der durchgängigen Verbindung von Menzingen nach Freudenstadt keine verlässliche Aussage machen. Durch die europaweiten Ausschreibungen wird es Veränderungen bei den Betreibern geben. Wie diese Verbindung dann ausgestaltet wird, kann zum heutigen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Zusammenfassend konnten wir feststellen, dass der Schienennahverkehr in Untergrombach in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen hat. Herr Kohler hat versprochen die festgestellten Mängel zeitnah zu beseitigen. Die Fraktionsmitglieder bedanken sich bei den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern für die Anregungen. Besondern Dank an die Mitarbeiter der AVG, die sich Zeit für diesen vor Ort Termin nahmen.

 

H.Gross

24.06.2018 in Ortsverein

Konstruktive Debatte um Untergrombacher Mittelanmeldung

 
Verwaltungsstelle im alten Schulhaus

Was gilt es in Untergrombach zu verbessern? Wo setzen wir im nächsten Jahr politische Schwerpunkte? Diese beiden Leitfragen stellte sich die Untergrombacher SPD-Ortschaftsratsfraktion bei einer gemeinsamen Haushaltsberatung mit interessierten Mitgliedern.

In der konstruktiven Diskussion stellte sich schnell heraus, dass die Schaffung zusätzlicher Kindergartenplätze in Untergrombach absolute Priorität hat. Da sich die Übergangslösung an der „Arche Noah“ bereits jetzt als zu klein erweist, muss dem Problem der fehlenden Betreuungsplätze mit einem Anbau an einem der drei bestehenden Kindergärten oder einen Neubau begegnet werden.

Verkehrsberuhigung, längere Öffnungszeiten für den Untergrombacher Jugendtreff, Ertüchtigung der Wartehäuschen am Bahnhof, Schaffung adäquater Räume für die Schulkindbetreuung, Lärmschutz, Realisierung einer Rundbahn auf dem TSV-Sportplatz, barreierefreier Ausbau der Bushaltestellen, Aufstellung von weiteren Sitzgelegenheiten auf dem Michaelsberg und am Baggersee sind einige der weiteren Aufgabenstellung, die die SPD-Fraktion ihrer diesjährigen Mittelanmeldung formulierte.

In der Ortschaftsratssitzung am 20. Juni konnte dann mit den Kolleginnen und Kollegen der CDU, UWV und FDP Einigkeit darüber erzielt werden, die Schaffung zusätzlicher Kindergartenplätze in Untergrombach mit höchster Priorität bei der diesjährigen Mittelanmeldung zu versehen. Hoffen wir, dass sich diese dringliche Forderung zum Wohle der Kindergartenkinder und ihrer Eltern alsbald realisieren lässt.

A.Krug

Die ausführliche Mittelanmeldung der SPD-Ortschaftsratsfraktion finden Sie hier

03.05.2018 in Ortsverein von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Jahreshauptversammlung 2018 des SPD-Ortsverein Bruchsal: Mit altem Vorstand gestärkt ins neue Arbeitsjahr

 

Am 27. April trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Bruchsal zur diesjährigen Jahreshauptver-sammlung im Almigo Wirtshaus & Cocktailhütte in Bruchsal. Dabei blickte der aktuelle und auch wie-dergewählte Vorsitzende Tobias Borho auf ein ereignisreiches Arbeitsjahr mit der Wahl der Oberbür-germeisterin in Bruchsal wie auch der Bundestagswahl, bei der die SPD Höhen und Tiefen miterlebte, zurück.
Bei den Vorstandswahlen wurden Gerhard Schlegel als stellvertretender Vorsitzender sowie Andreas Czech als Pressesprecher bestätigt. Kassier bleibt Dr. Alois Schies. Zu den Beisitzer/innen wurden Anneliese Oberst, Britta Brandstäter, Eva Dubronner, Eberhard Schneider und Mario Mikulic gewählt. Besonderen Dank gilt Anneliese Oberst für ihr jahrelanges Engagement als Neumitgliederbeauftragte, dieses Amt übernimmt jetzt Britta Brandstäter.
Zu den aktuellen Themen aus dem Bruchsaler Gemeinderat hat Jürgen Schmitt referiert. Hierzu gehören der Wohnungsbau in Bruchsal inklusive der Bahnstadt, das Thema Verkehrsberuhigung mit der B35-Nordumgehung, die Entwicklung eines Seniorenzentrums in der Südstadt, der mögliche Zuzug ei-nes Möbelhauses beim Bruchsaler Bauhaus sowie auch der Bau der Unterführung vom Bahnhof zur Bahnstadt. Die SPD Bruchsal möchte im kommenden Arbeitsjahr insbesondere auch öffentliche Veranstaltungen anbieten, zu denen etwa Begehungen diverser Einrichtungen und Neubauten in der Bruchsaler Kernstadt gehören. Auf der Tagesordnung stand auch die angekündigte AFD-Veranstaltung mit Björn Höcke am 2. Juni in Bruchsal. Hier wird die Bruchsaler SPD Flagge zeigen und voraussichtlich eine Gegenveranstaltung organisieren.
Besonders erfreut ist die Bruchsaler SPD über die zahlreichen Neueintritte in die Partei in den vergangenen Monaten. Auf der diesjährigen JHV wurden u.a. Eva Dubronner und Sven Rolf Bennewitz mit der Überreichung ihrer Parteibücher feierlich begrüßt. Hierzu Tobias Borho: „Die SPD ist eine Mitmachpar-tei, die von ihren Mitgliedern und interessierenden Menschen lebt. Es freut uns sehr, dass wir auch weiterhin als die Partei in der Region wahrgenommen werden, die nah bei den Menschen und ihren Sorgen und Nöten ist. Wir werden auch in Zukunft unser soziales Profil schärfen und die Anliegen der Bruchsaler Bürgerinnen und Bürger bestmöglich bedienen.“

23.10.2017 in Ortsverein

40 Reisen der SPD-Reisefreunde Untergrombach

 
Ziel der SPD Reisefreunde Untergrombach ist 2018 der Lago Maggiore

Seit 1981 haben Horst und Rosemarie Gringmuth 40 Reisen der SPD-Reisefreunde Untergrombach organisiert. Bei der Vorstellung der nächsten Reise an den Lago Maggiore 2018 zog Kreisrat und Reisefreund der ersten Stunde EF Schäfer Bilanz und sprach im Kreise zahlreicher Reisefreunde seinen Dank an Horst und Rose aus und zog Bilanz.

 „40 Reisen x je 30/40 Teilnehmer = 1200 bis 1600 Menschen, denen Ihr Europa gezeigt habt. Portugal/Madeira, Spanien/Andalusien, das große und so vielfältige Frankreich, die BENELUX-Länder, Irland, Großbritannien, Schweiz, Österreich, Ungarn, Prag/Tschechien, Polen/Masuren, St. Petersburg/Russland, die baltischen Länder, im Süden Griechenland und das sonnige Italien. Reiselust bringt neue Erfahrungen, neue Erkenntnisse. Das gilt auch für die Reisen im Lande zu den „Nordlichtern“ mit ihren stolzen Hansestädten oder den Reisen zu den „Preußen“ nach Berlin. Jedes Mal kamen die freiheitsliebenden Badener mit neuen Einblicken und Weitsichten nach Bruchsal zurück. Diese Reisen haben uns geprägt.“

 

9 Reisen nach Italien, der Spitzenreiter,

7 Reisen nach Frankreich,

4 Reisen innerhalb Deutschland,

3 Reisen nach Österreich,

2 Reisen nach Großbritannien,

2 Reisen nach Griechenland

und je eine Reise nach Benelux, Irland, Schweiz, Tschechien, Ungarn, Polen, Spanien Russland, Estland, Lettland, Litauen.

 

Wie viele km wurden zurückgelegt?   10 000 oder 50 000 oder 100 000 km?

 

Es waren knapp 100 000 km!

Genaugenommen 94 228 km heiße Reifen und auch heiße Schuhsohlen!

 

Danke Rose und Horst

 

 

EFS am 19. Oktober 2017

02.10.2017 in Ortsverein

SPD Untergrombach jetzt auf Facebook

 

SPD Untergrombach jetzt auf Facebook

 

Direkt erfahren, wo der Schuh drückt und unkompliziert miteinander in Kontakt treten. Diese beiden Ziele verfolgt die SPD Untergrombach seit ihrer Gründung. Dies ist jetzt auch bei Facebook möglich, wo die Untergrombacher SPD jetzt eine eigene Seite betreibt. Damit können jetzt auch Nutzerinnen und Nutzer dieses sozialen Netzwerks aktuell über Aktivitäten unseres Ortsvereins informiert werden.

Die beiden Betreuer der Seite, der Juso-Mitgliederbeauftragte und Beisitzer im Ortsverein, Gerrit Biedermann und Ortschafts- und Gemeinderätin Anja Krug informieren gerne über Orts- und Tagespolitik. Dank der Like- und Kommentarfunktionen können die Besucherinnen und Besucher unserer SPD-Untergrombach-Seite problemlos mit uns interagieren.

Wir freuen uns darauf!

10.05.2017 in Ortsverein von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Jahreshauptversammlung SPD-Untergrombach

 

SPD unterstützt Frau Petzold-Schick als OB-Kandidatin

von  Karina Merten

Am 03.Mai fand die Jahreshauptversammlung der SPD-OV Untergrombach unter großer Beteiligung statt, so dass aus Platzmangel die Stühle zusammengerückt werden mussten. Zusammenrücken und Zusammenhalten war auch das Stichwort, das Oberbürgermeisterin Petzold Schick mit ihren Gruß- und vor allem Dankesworten am Anfang der Sitzung manifestierte. Gleich nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Heribert Gross bekam die als Gast willkommene Frau OB-Petzold Schick die Gelegenheit, ihren Dank für die Unterstützung in den letzten 8 Jahren auszusprechen und sich gleichzeitig Rückenwind für den anstehenden Wahlkampf zu holen. Zum nächsten Termin eilend verabschiedete sie sich mit der Gewissheit, dass sie von der Untergrombacher SPD bei ihrer Kandidatur für das Amt der Oberbürgermeisterin erneut unterstützt wird.

04.05.2017 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung des SPD OV Untergrombach 2017

 

SPD unterstützt Frau Petzold-Schick als OB-Kandidatin

 

 

Am 03.Mai fand die Jahreshauptversammlung der SPD-OV Untergrombach unter großer Beteiligung statt, so dass aus Platzmangel die Stühle zusammengerückt werden mussten. Zusammenrücken und Zusammenhalten war auch das Stichwort, das Oberbürgermeisterin Petzold Schick mit ihren Gruß und vor allem Dankworten am Anfang der Sitzung manifestierte. Gleich nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Heribert Gross bekam die als Gast willkommene Frau OB-Petzold Schick die Gelegenheit, ihren Dank für die Unterstützung in den letzten 8 Jahren auszusprechen und sich gleichzeitig Rückenwind für den anstehenden Wahlkampf zu holen. Zum nächsten Termin eilend verabschiedete sie sich mit der Gewissheit, dass sie von der Untergrombacher SPD bei ihrer Kandidatur für das Amt der Oberbürgermeisterin erneut unterstützt wird.

Der Vorsitzende Heribert Gross, Frau Helga Seemann in Vertretung vom erkrankten Schriftführer Paul Seemann und Kassier Harald Adam berichteten vom vergangenen Jahr. Liebgewonnene Traditionen wie zum Beispiel das alljährliche Grillfest auf dem Ignaz Kling Platz oder die Winterwanderung auf dem Michaelsberg mit nahezu 90 Teilnehmern wurden äußerst positiv reflektiert. Im Folgenden standen Neuwahlen an. Die gesamte Vorstandschaft wurde in ihren Ämtern einstimmig bestätigt und für 2 Jahre wiedergewählt: 1. Vorsitzender Heribert Gross, 2. Vorsitzender  Horst Gringmuth, Kassier Harald Adam. Der bisherige Schriftführer Paul Seemann kandidierte aus gesundheitlichen  Gründen nicht mehr. Neu als  Schriftführerin wurde Karina Merten gewählt. Die gebürtige Karlsruherin ist Genossin in der bereits dritten Generation, denn schon ihre Großmutter im Breisgau war Inhaberin des roten Parteibuches.

Auch der erweiterte Vorstand wurde einstimmig gewählt. Als BeisitzerInnen fungieren künftig: Annedore Fischer, Rosemarie Gringmuth, Melanie Ernst, Herbert Knoch, Renate Krug, Helga Seemann, Paul Seemann, Fritz Scheib, Thomas Scheib, Bernd Timmermann.  Als Vertreter der Untergrombacher Jusos sind künftig Johannes Seichter und Gerrit Biedermann als Beisitzer im Vorstand vertreten. Ortsvorsteher Karl Mangei und die Ortschaftsräte/Gemeinderäte/innen, Hans Biedermann, Anja Krug, Rainer Müller gehören wie bisher Kraft Amtes dem Vorstand an. Rosemarie Stannat kandidierte nicht mehr. Als Kreisdelegierte wurden Heribert Gross, Hans Biedermann, Anja Krug, Harald Adam, Paul Seemann und Karina Merten gewählt. Die Kassenprüfung obliegt in den nächsten zwei Jahren Waltraud Lauber und Stefan Joosz.

Im Anschluss berichtete Ortsvorsteher Karl Mangei aus dem Ortschaftsrat. Schwerpunktthemen waren im letzten Jahr die angedachte GU in den Walkartswiesen und die Sanierung und Belebung des alten Ortskerns. Außerdem gab er Einblicke über anstehende Neubauprojekte und erörterte Themen, die in Untergrombach derzeit präsent sind.

Dann berichtete Anja Krug als stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende beeindruckend von der Arbeit im Gemeinderat der Stadt Bruchsal. Sie informierte umfassend von der Schulsozialarbeit hin bis zum Wohnungsbau über weitere aktuelle Themen.

Nach dem Motto: „Das Beste kommt zum Schluss“ nahm unser SPD-Kreisrat E-F Schäfer uns mit in den Kreistag des Landkreises Karlsruhe. Er beklagte die unerhörte Sparpolitik von grün/schwarz. Die Erhöhung der Kreisumlage mache doch so manch einer Gemeinde zu schaffen. Wichtige Säulen wie z.B. die Feuerwehr oder Familienberatungsstellen wurden drastisch von Kürzungen betroffen.

Das Jahr 2017 wird ein spannendes Jahr, sei es im lokalen Bereich, die OB Wahl am 9. Juli und natürlich nicht zu vergessen die Bundestagswahl am 24. September mit unserem sehr erfolgversprechenden Spitzenkandidaten Martin Schulz. Die SPD-Untergrombach sieht positiv und vor allem engagiert in die Zukunft!

 

 Karina Merten

11.03.2017 in Ortsverein von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Jahreshauptversammlung Ortsverein Bruchsal 2017

 

Der Ortsverein Bruchsal lädt für den 29. März 2017 um 20:00 Uhr zu der Jahreshauptversammlung 2017 in das Renato im Sportzentrum 4 des TSG ein.

Neben den üblichen und allgemeinen Themen steht dieses Jahr die Neuwahl des Vorsitzenden des Ortsvereins an. Fabian Verch wird nach über vier Jahren intensiver Arbeit für den Ortsverein nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

Weitere Themen sind die OB-Wahl in Bruchsal am 9. Juli und die Vorbereitungen für die Bundestagswahl im September. Bei beiden Wahlen wird sich die SPD Bruchsal intensiv einbringen.

Näheres findet ihr auch in der offiziellen Einladung zu der Veranstaltung, zu der natürlich alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.

SPD Untergrombach auf Facebook


https://www.facebook.com/spduntergrombach/

Vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie

SPD Stadtverband Bruchsal

Bildergebnis für SPD Stadtverband Bruchsal

Jusos Bruchsal

SPD Obergrombach

SPD Büchenau

 

SPD Helmsheim

 

SPD Heidelsheim

 

Unser Kreisverband - Karlsruhe Land

SPD Karlsruhe-Land

SPD Baden Württemberg

Daniel Born - unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

Parsa Marvi unser Bundestagsabgeordneter

SPD

SPD in Europa

Bildergebnis für spd europa block

Arbeitskreis EUROPA

Bildergebnis für Arbeitskreis Europa SPD

Menschen mit Behinderungen in der SPD

WebsoziInfo-News

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:22
Heute:40
Online:1

Gemeinde

Wanderungen

Kommt zusammen! Macht Europa stark.

SPD

Unsere Partnerstadt Sainte Marie aux Mines

30 Jahre

Deutsch - Französische Freundschaft

30 ans

d`amitié franco-allemande

Untergrombach - Ste. Marie aux Mines 

1989 -2019

Ste. Marie-aux-Mines ist seit dem 12.07.1989 Partnerstadt von Bruchsal. Sie hat rund 6.000 Einwohner und liegt im Elsass am Fuße der Vogesen. Vorwiegend mit dem Stadtteil Untergrombach ist die Partnerstadt verbunden. Dies hat auch einen besonderen Hintergrund: In den siebziger Jahren wurde von Bruchsaler Soldaten begonnen, einen verfallenen Soldatenfriedhof am Stadtrand herzurichten, auf dem über 1.000 deutsche Soldaten begraben liegen. Vorwiegend Untergrombacher Vereine festigten über Jahre die Freundschaft, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Untergrombach (1989) zur offiziellen Partnerschaftsunterzeichnung führte. Aufgrund der Nähe (200 km) und der guten Verständigungsmöglichkeiten ist Ste. Marie-aux-Mines auch ein sehr schönes Ausflugsziel.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Freundeskreis Untergrombach/Ste. Marie-aux-Mines e.V.

Sitzungstermine Bruchsal